top of page

Nette Begegnung
aCHORpella meets Orange Voices in Lehnitz

28. April 2024

Was haben die beiden Chöre gemeinsam? Diese Frage stellte sich vielleicht bei dem durchaus unterschiedlichen Repertoire und der sehr unterschiedlichen Größe der Ensembles. Eindeutig teilten wir uns aber nicht nur die Bühne, sondern auch die Liebe zur Musik und die Freude am Gesang aus vollem Herzen in einer herzlichen Chorgemeinschaft. Zudem teilten sich beide Chöre in der Vergangenheit zeitweise 1-2 Tenöre…

Beim ersten gemeinsamen Aufeinandertreffen des Oranienburger Popchor Orange Voices und aCHORpella im Kulturhaus Lehnitz gab es aber noch eine weitere Premiere... bei unserem ersten Auftritt in Lehnitz war der tolle Saal bis auf den letzten Platz gefüllt, so dass wir Publikum auf die Bänke vor dem Saal verweisen mussten, um dem Konzert der beiden Chöre von dort zu lauschen. Der Zulauf und Zuspruch des Publikums waren wirklich überwältigend, zumal das sommerliche Wetter sich durchaus zum Grillen oder anderen Aktivitäten an frischer Luft geeignet hätte. Beschenkt wurden die Anwesenden mit einem abwechslungsreichen Programm aus verschiedenen Genres, immer mehrstimmig, meist a cappella, manchmal mit Klavier-Begleitung, mal mit viel Gefühl oder einem Augenzwinkern teilweise sogar gemeinsam, aber immer unter der Leitung von Susanne Bartelt und Claudia Fischer.

Also ein fettes DANKE an alle, die kamen, hörten und spendeten 😊
Es war uns eine große Freude für Euch zu singen! Dankeschön auch an alle fleißigen Hände, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben!
Vielen Dank an Jessica Walter und Herrn Baumann vom Kulturhaus Lehnitz für ihre immer freundliche Unterstützung und die größte Bühne, die aCHORpella je betreten hat!


Die nächste Gelegenheit uns zuzuhören ist bei der Fete de la Musique am 21.06. in Hermsdorf!

https://orange-voices.jimdofree.com/

https://www.kulturhaus-lehnitz.de/startseite.html

Chor-Wochenende
12.-14.April 2024

Gut gebrüllt – Löwe!Unter diesem Motto kann man das Chorwochenende im Gemeindesaal und im Löwenhaus ganz gut zusammenfassen 😉Zwischen Freitagabend und Sonntagmittag wurde gesungen und getanzt, was das Zeug hält! So haben wir - ganz der Örtlichkeit entsprechend - den Samstagmorgen mit einem peppigen „Sing Halleluja“ begrüßt! Disco am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen! Auch „Singen nach Zahlen“ war eine interessante Lernerfahrung, wobei wir feststellen mussten, dass sich die verdammte Terz immer wieder vor uns verstecken wollte…Entsprechend wurde auch gefeilt an mancher musikalischen Klippe, beraten und beredet, was dieses und das nächste Jahr für aCHORpella so bereit hält. Spanisch gelernt und GOT inklusive Aufstellung fertig gestellt. Genascht und gegessen wurde zur Belohnung natürlich auch! Danke nochmal an die edlen Spender der lockenden Versuchungen und an die Pizza/Pasta Orga!Das Ende des Tages besser Wochenendes haben wir mit dem Abendlied – unserem gemeinsamen Titel beim Konzert mit den Orange Voices am 28.04. – ausklingen lassen. Wir freuen uns jetzt das polierte Programm unserem Publikum zu Ohren kommen zu lassen! Also bitte kommt vorbei, wenn sich zwei Chöre zu einer netten Begegnung treffe! Eintritt frei – Spende sehr willkommen!

Für Knut
29.02.2024

Mit 63 Jahren da fängt das Leben an!
„Wir werden uns noch wundern, wenn Knut erst Rentner ist…“, denn so ein rauschendes Fest zum Einstieg in den „Unruhestand“ hatten wir von unserem Chormitglied Knut, der uns hierfür um einen Auftritt bat, nicht erwartet! Eine Menge gut gelaunter Gäste, eine famose Band, die zum Tanz aufspielte und ein hervorragendes Buffet ließen Knut’s Fest im Labsaal zu einem denkwürdigen Ereignis werden. Da haben wir sehr gerne unseren Teil zum Gelingen beigetragen und richten unseren herzlichen Dank an den äußerst großzügigen Gastgeber und neuen GEMA-Beauftragten

Übrigens kommen wir auch gerne zu anderen Festen! Mehr zum Thema Buchung unter Kontakt
https://labsaal.de/

Leise rieselt der Schnee
02.12.2023

… beim Adventssingen mit „unserer“ APK-Gemeinde 😊
Monika Schubert rief und wir folgten gern der Einladung zur gemeinsamen Einstimmung in den 1. Advent! Dem sangesfreudigen Publikum wurde durch Pumping Air und ihre weihnachtlichen Klänge ordentlich eingeheizt, so dass nicht nur die kalte Luft im Gemeindesaal in Schwingung versetzt wurde!

Wir freuen uns, wenn wir mit unserem Part auch dazu beitragen konnten, dass die Adventszeit etwas textsicherer begonnen werden kann und wir durch unser Dabeisein einen Beitrag leisten konnten, dass sich weihnachtliche Stimmung und das Spendenkonto des Kinderhospiz vermehren konnten. 2024 kommen wir gerne wieder!

https://www.pumpingair.de/index.php/kontakt

2.12.23.jpeg

Konzert im Labsaal
19.11.2023

aCHORpella SINGT... und Ihr seid zahlreich erschienen – herzlichen DANK für diesen überraschend großen Zuspruch von Fern und Nah bei unserem ersten abendfüllenden Konzert! Neben vielen Neuzugängen konnten wir auch weitgereiste Fans, die uns bereits zum 4. Mal gesehen und gehört haben, für unseren Auftritt erwärmen. Gemeinsam mit unseren „Neulingen“ ist es erneut gelungen, das Glück zu multiplizieren, Spaß und Freude, aber auch so manche Gänsehaut zu verbreiten! Unser vierköpfiges Moderationsteam konnte für alle Geschmäcker etwas aus unser Cocktailkarte .. Äh Setliste – kredenzen. Abwechslungsreich war auch die Bühnenaufstellung des Chores, die wir mit einem bunten Bällebad zuvor visualisiert hatten und die immer wieder einen neuen Blick auf den Chor ermöglicht. Auch in diesem Jahr geht aber ein riesiges DANKESCHÖN an das Team des Labsaals, das uns wieder so großartig in der Vorbereitung des Konzertes und am Abend selbst unterstützt hat. Danke an die Helfer an der Kasse, das Tresen-Team, und Norbert Heners-Martin als geduldiger Ansprechpartner und ganz besonders Stephan für das stimmungsvolle Licht und seinen engagierten Einsatz bereits bei der Generalprobe! Übrigens - den Termin für den 08.12.2024 können sich alle schon im Kalender rot eintragen, denn wir kommen sehr gerne wieder!

Fotos: Svea Krüger

Doppelkonzert in der WABE
29.09.2023
Seasons of Love mit aCHORpella und The Derries

Treffen sich zwei Chöre …

… nein, so beginnt diesmal kein Musikerwitz, sondern ein wunderbares Konzerterlebnis mit „The Derries“ in der Wabe im Prenzlauer Berg unter dem Titel „Seasons of love. Gerade zum Thema Liebe haben wir aCHORpellas ja einiges im Repertoire wiezum Beispiel die immer gutgehende, aber nie durchschrittene „Tür“, zu der das letzte  Lied unseres Sets „Always look on the bright side of life“ – gerade dann gut passt, wenn das mit der Liebe und dem ganzen Rest mal nicht so läuft.

Nach der gemeinsamen Zugabe, als beide Chöre zu „Seasons of love“ das Publikum in die Mitte nahmen, war die Erleichterung groß, größer vielleicht als sonst da auch die Hürden und Hindernisse vor dem Konzert diesmal besonders hoch und besonders zahlreich erschienen. Und dennoch ist der Chor auf der Bühne wieder zur derzeit bestmöglichen Form und als Team aufgelaufen – und hat dabei noch viel Spaß gehabt. Wie der sich auf das Publikum überträgt, ist immer wieder schön anzusehen.

Ein großer Dank für diesen gelungenen Abend gebührt den Derries. Gesagt, geplant, gesungen! Und zwar alles innerhalb nur eines halben Jahres nach der allerersten - tatsächlich netten - Begegnung beider Chöre bei„Total Choral“ und das in einer Stadt, wo man schon allein Monate auf einen Termin auf dem Amt wartet. Gerne also wieder mit den Derries, gerne wieder in der Wabe. Und für alles, was noch besser laufen kann, steht ja direkt unser Chorwochenende in Dahme an. So kommen wir gut aufpoliert zu unserem großen Jahresabschlusskonzert im Labsaal am 19. November in Berlin Lübars! Kommt und seht, hört und genießt,wenn aCHORpella SINGT!

https://www.facebook.com/TheDerries.Bvocal/

https://www.wabe-berlin.info/sep-2023/29/

Chor | Der LabSaal, Veranstaltungen und Kultur in Berlin

Fotos: Wolfgang Lüdeke

Fête de la musique
21.06.2023

Fête de la musique – in der „Heimat“

Und es war Sommer…
… am heißesten Tag des Jahres gab es eine tolle Fête zu Ehren der Musik – auch in unserer Proben-Heimat bei uns vor der Haustüre, also vor der Apostel-Paulus Kirche in Hermsdorf. Nach dem Benefizkonzert in der Kirche im März war dies wieder ein tolles Heimspiel! Schön zu spüren, wie sich Chor und Publikum miteinander verbunden haben – ähnlich wie das W-Lan in der „Ode an die Heimat“, auch wenn wir quasi mit der Tür ins Haus gefallen sind 😊. Bei dem Appell „Always look on the bright side of life“ zum Abschluss unseres Auftritts hat sich durch das sangesfreudige Publikum die Anzahl der Chormitglieder erfreulicherweise deutlich erhöht! Vielleicht war ja auch der Tenor dabei, den wir noch zur Verstärkung suchen? Das würde uns sehr freuen!

Und wir freuen uns schon jetzt auf den Sommerbeginn 2024 – aber zuvor noch auf unsere beiden Konzerte in der WAABE am 29. September (wieder mit dem gleichlautenden Titel im Gepäck) zusammen mit „The Derries“ und auf unser eigenes Jahresabschlusskonzert im Labsaal am 19. November um 17 Uhr.
https://labsaal.de/events/achorpella-singt/

Aber jetzt erst einmal: Auf, auf – auf in den Sommer und auf ein baldiges Wiedersehen!

Chor-Wochenende
24.-26.März 2023

Mit voller Kraft voraus ins Chorwochenende-Berlin!


|Nach dem Konzert ist vor dem Auftritt|
Mit Stolz in der Brust und überschwänglichen Komplimenten von unserer Chorleiterin Claudia im Ohr starten wir mit großer Vorfreude auf die nächsten Auftritte mit unserem neuen Repertoire – wie gewohnt sehr abwechslungsreich aus unterschiedlichen Stilrichtungen in laut und leise! Nebenbei eine schöne Gelegenheit, sich in und neben den Proben etwas näher kennenzulernen und sich auszutauschen – nicht nur in den Stimmgruppen! An dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN an den Brit Pub in Hermsdorf, der nicht nur nach erfolgreichen Proben ein beliebter Treffpunkt für aCHORpella ist, sondern uns auch freundlicherweise für unsere Proben am Sonntag Asyl gewährt hat.
https://brit-pub.de/
Herzlichen Dank auch an die Kirchengemeinde der Apostel-Paulus Kirche in Hermsdorf, die uns regelmäßig und immer wieder großzügig mit Probenzeiten in ihren Räumlichkeiten unterstützt!
https://www.ekibh.de/page/16/apostel-paulus-kirche

Fotos: Andreas Domke

Total Choral 
23.März 2023

TotalChoral 4after8 – HAMMER!
Freunde der Chormusik – was für ein Spektakel!
Dank der Vorarbeit vom Festival-Team, eingebettet in den festlichen und freundlichen Rahmen der Schalotte, durch das unaufgeregt und professionell agierende Technik-Team bestens zu hören und in ein gutes Licht gestellt, konnten wir unseren Auftritt und die nette Begegnung mit den drei anderen Chören einfach nur genießen! Freude – ja sogar Euphorie und Stolz machten sich nach dem Auftritt breit und jedes freundliche Wort haben wir gerne aufgesogen, um unsere Akkus wieder voll zu laden! Das war für uns Energie und Magie pur – auf der Bühne und im Wechselspiel mit dem enthusiastischem und fachkundigem Publikum! Der dank Bastian Holzer gut vorbereitete gemeinsame Abschluss mit den Kommilitönen, den Stadtlibellen und The Derries machte wieder einmal deutlich, was Musik alles möglich macht - eine Verbindung mit Menschen zu schaffen, denen man bis zu diesem Moment noch nie begegnet ist. DANKE, dass wir das erleben durften und direkt nach dem sensationellen Abend voller Motivation unsere nächsten Ziele und Auftritte mit neuem Repertoire an diesem Chorwochenende in Berlin vorbereiten können.

Fotos: Stephan Röhl

Coaching mit Felix Powroslo am 23.November 2022

Mit Felix Powroslo „Raus aus der emotionalen Parkposition!“ Felix Powroslo ist Konzertregisseur, Bühnencoach und Stimmbildner. Er erarbeitete u.a. Konzertprogramme zusammen mit Maybebop, den Wise Guys, ONAIR, Viva Voce. Wir stellten uns gemeinsam der Frage: „Was macht einen guten künstlerischen Vortrag zu einem emotionalen Erlebnis, zu einem magischen Moment?“ Der Abend mit Felix zwischen Gesangstechnik und Bühnenpräsenz war wirklich unglaublich beeindruckend! Es war für uns sehr intensiv, lehrreich, herausfordernd, inspirierend und berührend zugleich! Beginnend mit der Entdeckung der Mischstimme, über einfachen Begegnungen bis zum „Aurakuscheln“ auf der Bühne spannte sich der Bogen der angeleiteten Erfahrungen in einer sehr zugewandten und angenehmen Atmosphäre. Gefühle wurden gesucht und gefunden, die anderen Stimmgruppen bewusst gehört und gestört und gemeinsam vieles – auch innerlich - bewegt.

Wir hoffen, einiges von dem Spirit und selbst erlebtem in unsere Chor-DNA zu integrieren und unsere Zuhörer auch in Zukunft mitzunehmen. Denn mitgenommen haben wir auch die Erkenntnis bereits auf einem sehr guten Weg zu sein, den es sich lohnt weiter zu gehen.

Konzert im Labsaal am 13.November 2022

Labsaal statt Trübsaal - aCHORpella trifft den Berliner Konzert Jugendchor Unter dem Motto des Natur- und Kulturvereins in Lübars, trafen die beiden „gleichalten“ Chöre zum ersten gemeinsamen Singen aufeinander und gleichzeitig auf ein begeistertes und auch fachkundiges Publikum mit vielen Freunden, Bekannten und Verwandten aus dem Umfeld der beiden Chöre. Vielen Dank an dieser Stelle an den Berliner Konzert Jugendchor, der den Abend mit seinem frischen Repertoire und Vortrag und vielen musikalischen jungen Menschen unter der Leitung der engagierten Katharina Krause schon sehr stimmungsvoll eröffnet hat. Es war uns in der Tat ein Fest, im Anschluss den Abend auf der Bühne verbringen zu können und mit einem gemeinsamen Kanon zur Nacht zu beschließen. Die vielen positiven Rückmeldungen unserer Gäste und der Gastgeber haben wir sehr gerne bei einem Getränk in gemütlicher Runde entgegengenommen. An dieser Stelle auch noch einmal ein großes Dankeschön an das Team vom Labsaal, das alles so trefflich vorbereitet und umgesetzt hat und uns als unbekannten Chor aus Hermsdorf eine große Bühne in einem wunderbaren Saal gegeben hat – sicherlich nicht zum letzten Mal!

Fotos: Svea Krüger

Konzert im Café Schalotte am 14.Oktober 2022

DANKE! DANKE! DANKE!

Danke für die vielen positiven Rückmeldungen nach unserem ersten Konzert auf einer richtig großen Bühne mit zahlendem Publikum! Wir sind unglaublich glücklich, dass wir mit unserem Spaß und unserer Energie das Publikum erreichen und berühren konnten. Das steigert die Vorfreude auf unser Konzert am 13.11. in Lübars im wunderschönen Labsaal.
Danke für Euer Kommen – wenn es euch gefallen hat, erzählt es gerne weiter – wir freuen uns auf „alte“ und neue Gäste!

Danke an Arkona Forte für das ganz besondere Erlebnis zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne zu singen und das faszinierende Gefühl, dass fremde Menschen in Sekundenschnelle eine Einheit spüren, die auch die Zuhörer beeindruckt. Gänsehaut!
Danke, dass ihr die Bühne mit uns geteilt habt – wir freuen uns auf eine Wiederholung!

Danke an das Cafe Theater Schalotte, das uns mit so vielen netten helfenden Händen einen wunderbaren und entspannten Abend bereitet hat mit tollem Ton und wunderbarem Licht!
Danke, dass es euch gibt – wir kommen gerne wieder!

Fotos: Svea Krüger

Coaching mit Eleanor Forbes
3.September 2022

Am 3.9.22 hatten wir das große Vergnügen, mit der erfahrenen Stimmbildnerin und Gesangsprofessorin Eleanor Forbes einen inspirierenden Nachmittag zu erleben. Mit ihrer humorvollen Art gab sie uns einen Einblick in Stimmtechnik, verschiedene Stimmsounds und entlockte uns Tierklänge. Wir hatten großen Spaß.

https://vox-clara.de/de/about/

Fotos: Andreas Domke

Berliner Chortreff

25./26.Juni 2022

aCHORpella beim Berliner Chortreff Nach einem sehr schönen Heimspiel zur Fete de la Musique am Dienstag machten wir uns – leider immer noch nicht komplett – am Sonntag bei 36 ° auf den Weg zum FEZ. Dort fand vom 25.-26. Juni der Berliner Chortreff mit rund 55 Chören und 2500 Gästen statt. Gestärkt durch die positive Reaktion unseres Publikums bei der Fete und einigen Unterstützern aus dem Chor haben wir uns ganz beherzt dem Votum eines fremden Publikums und der mit drei hochkarätigen Musikern besetzten Jury (Marc Secara, Winnie Brückner und Tanja Pannier) gestellt. „Mann, haben die Spaß!“ und „Jetzt bloß nicht weinen!“ waren für uns zwei zentrale Aussagen der Juryberatung. Denn wir haben unsere Freude, mit dieser Gemeinschaft zusammen und aus vollem Herzen Musik zu machen nicht nur mit der Jury, sondern auch mit dem Publikum teilen können und vor allem mit „Music“ Menschen berührt. Dass aCHORpella erst seit kurzer Zeit live in dieser Zusammensetzung miteinander singt hat uns niemand angemerkt! Ganz beseelt und glücklich nach diesem großartigen Chorerlebnis und durch eine unglaublich positive Rückmeldung der Fachjury, kehrte aCHORpella am Sonntagabend wieder nach Hermsdorf zu einem kulinarischen Ausklang zurück. Jetzt können die Planungen für die nächsten Konzerte starten!

Fotos: Christine Schittenkopf

Fête de la Musique
21.Juni 2022

Heimspiel zur Fete de la musique an der Apostel-Paulus Kirche in Hermsdorf! HURRA! Unser erster 30-minütiger Auftritt in dieser Konstellation - sogar noch mit tagesaktuellen (Corona-) Ausfällen - ist geglückt.

Mit großer Vorfreude und ein wenig Sorge bzw. Anspannung haben wir uns für diesen Termin intensiv vorbereitet.

Mit Spannung haben wir auf die Reaktionen der Zuhörer gewartet und unsere Hoffnungen wurden sogar übertroffen. Unser motivierter Chor traf auf ein aufmerksames und freundliches Publikum, dass wir durch unseren Gesang und unsere Ausstrahlung verzaubern konnten (Beobachtung eines nicht singenden Chormitgliedes).

Wir danken für das große Lob aus bekanntem und unbekanntem Munde und sind stolz, auf die eine oder andere Gänsehaut und darauf, einen guten Schritt nach vorne gemacht zu haben. Neben den vielen tollen Kritiken, die wir erhalten haben, konnten wir sogar noch neue SängerInnen hinzugewinnen.

Wir freuen uns jetzt auf das nächste Ziel: Berliner Chorfest am 26.06. im FEZ und dann auf einen schwungvollen Neustart nach den Sommerferien, um für die Konzerte im Herbst neues Programm auch mit zwei tollen Coaches Felix Powroslo und Eleanor Forbes erarbeiten zu können!

Fotos: Svea Krüger

bottom of page